IT-Recht

Das IT-Recht stellt wie das Medienrecht ebenfalls eine Querschnittsmaterie dar und weist Bezüge zu anderen Rechtsgebieten auf. Der Unterschied zum Medienrecht besteht im wesentlichen darin, dass sich das Medienrecht eher mit den Inhalten befasst; während Gegenstand des IT-Rechts die technischen Grundlagen (Software und Hardware, Infrastruktur etc.) sind.

Aufgrund der großen technischen Komplexität stellen  IT-Verträge besondere Anforderungen sowohl an die juristischen als auch tatsächlichen Kenntnisse. Zu nennen sind hier z.B. Softwareverträge (Erstellung neuer Software, Abänderung von Standardsoftware), IT-Projektverträge oder Providerverträge.

Ein weiterer wichtiger Beratungsschwerpunkt im IT-Recht ist der Bereich E-Commerce und das E-Commerce-Recht. Im elektronischen Rechtsverkehr sind in der Praxis häufig Fragen zu rechtssicheren Onlineshops (Verbraucherschutzrechte / Widerrufsrecht etc.) zu behandeln.

Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt im IT-Recht liegt im Telekommunikationsrecht sowie Datenschutzrecht.

Herrmann IT & Media Law berät Klienten im IT-Recht vor allem zu folgenden Fragestellungen:

  • Überprüfung von Online-Angeboten / Online-/Webshops
  • Erstellung von IT-Verträgen

In der juristischen Beratung im Bereich IT-Recht profitiert Rechtsanwalt Herrmann besonders von seinen umfangreichen tatsächlichen Kenntnissen, die er als Programmierer und seinen Tätigkeit im Entwicklungsprojektmanagement sowie im Online-Marketing (SEO, SEA) sammeln konnte. Aufgrund dieser Qualifikationen kann sichergestellt werden, dass sowohl der zugrunde liegende Sachverhalt als auch die juristische Umsetzung qualitativ hochwertig gewährleistet werden kann.

Bewertung des Beitrags
  Es liegen noch keine Bewertungen vor.