SEA / SEO / SMM – Agentur – Verträge

Die Beratung im Bereich SEA (Search Engine Advertising), SEO (Search Engine Optimizing) und SMM (Social Media Marketing) – zusammen Online-Marketing – sollte auf eine vertragliche solide Grundlage gestellt haben.

Wie überall gilt: Ein Vertrag beugt Missverständnissen über den Umfang der Leistungen vor. Rechte und Pflichten eines Consultings im Online-Marketing sollten klar definiert werden.

Aus Sicht der Agentur ist es sinnvoll, in der vertraglichen Grundlage den Dienstleistungscharakter klarzustellen. Ohne eine entsprechende vertragliche Regelung besteht die Möglichkeit, dass ein Werkvertrag – also ein Erfolg – geschuldet ist. Jeder Professionell weiß, dass dies praktisch nahezu unmöglich ist.

In einem Vertrag sollte daher die vereinbarte Leistung klar umrissen werden. Daneben sollten natürlich auch klare Regelungen über die sonstigen Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dies betrifft die Laufzeit, Kündigungsrecht, Vergütungsmodell, Haftung und Freistellung etc.

Die Kanzlei Herrmann IT & Media Law ist u.a. im Vertragsrecht spezialisiert und prüft, verhandelt und erstellt individuelle Verträge oder Vertragsmuster für Onlinemarketingdienstleistungen.

Bewertung des Beitrags
  Bewertung 5 Sterne aus 2 Stimmen